Turnier startet am Montag in New York
"Hammerlos" für Kiefer

Die Titelverteidiger haben bei den US Open zum Auftakt leichtes Spiel, Nicolas Kiefer erwartet indes ein "Hammerlos". Der 25-jährige Holzmindener steht in der ersten Runde des am Montag in New York beginnenden letzten Grand-Slam- Tennisturniers des Jahres dem an Nummer zwei gesetzten Russen Marat Safin gegenüber. Das ergab die Auslosung für das mit 16 Mill. Dollar dotierte Turnier am Mittwoch.

dpa NEW YORK. Vorjahressieger Lleyton Hewitt aus Australien darf sich gegen den Franzosen Nicolas Coutelot warm spielen. Venus Williams, die an Nummer zwei gesetzte Siegerin der vergangenen zwei Jahre in Flushing Meadows, erwartet zum Auftakt eine Qualifikantin. Ihre Schwester und Weltranglisten-Erste Serena, die nach den French Open und Wimbledon das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres gewinnen will, trifft auf die mit einer Wildcard ins Hauptfeld gelangte Corina Morariu aus Boca Raton/Florida.

Kiefer traf mit dem Auftaktmatch gegen den US-Open-Sieger von 2000 das mit Abstand schwerste Los der zehn direkt für das Hauptfeld qualifizierten Deutschen. Zumal er wegen seiner Probleme am rechten Oberarm das Vorbereitungsturnier in Long Island absagen musste. Der an Nummer drei gesetzte Hamburger Thomas Haas bekommt es mit dem Spanier David Sanchez zu tun, Rainer Schüttler aus Bad Homburg, an Nummer 23 notiert, spielt in Runde eins gegen einen Qualifikanten, Alexander Popp (Essen) gegen den Schweden Andreas Vinciguerra.

Bei den Damen hatte Greta Arn kein Losglück. Die Düsseldorferin erwartet gegen die an Fünf gesetzte Jugoslawin Jelena Dokic eine schier unlösbare Aufgabe. Auch Barbara Rittner (Leverkusen) steht mit Tamarine Tanasugarn aus Thailand einer gesetzten Spielerin gegenüber (27). Angelika Roesch (Berlin) gegen Cristina Torrens-Valero und Marlene Weingärtner (Heidelberg) gegen Conchita Martinez treffen in Runde eins auf spanische Spielerinnen. Martina Müller (Hannover) muss sich mit einer Qualifikantin auseinander setzen. Anca Barna (Leimen) tritt gegen die Wildcard-Spielerin Alexandra Podkolzina (USA) an.

Ebenfalls mit einer Wildcard ausgestattet wurde Martina Hingis aus der Schweiz, die zunächst gegen Marissa Irvin (USA) antritt. Nach einer Operation am linken Sprunggelenk spielt die frühere Weltranglisten-Erste ihr erstes Grand-Slam-Turnier nach den Australian Open im Januar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%