Turnier-Vorgabe trotzdem erfüllt
Volleyballerinnen am Ende ihrer Träume

Nach Stunden zwischen Hoffen und Bangen war für die deutschen Volleyballerinnen der Traum vom Einzug ins Viertelfinale geplatzt. Trotz zweier Siege in der Vorrunde reichte es am Ende nicht - die Schützenhilfe Kubas blieb aus.

HB ATHEN. Am Sonntagmorgen hatten sie bei den Olympischen Spielen in Athen mit einem 3:0 (25:16, 25:19, 25:21)-Erfolg gegen die Dominikanische Republik die Chance auf das Weiterkommen gewahrt - doch am Abend war die Hoffnung dahin. Der dreimalige Olympiasieger Kuba leistete keine Schützenhilfe, sondern verlor gegen das Team aus den USA mit 0:3 (22:25, 12:25, 19:25).

Ein kubanischer Sieg hätte der deutschen Mannschaft mit 4:6 Punkten Platz vier und den Einzug in die Runde der letzten Acht beschert. So aber belegte die DVV-Auswahl in Gruppe B wegen des schlechteren Satzverhältnisses nur Rang fünf hinter den punktgleichen Amerikanerinnen. "Ich hoffe, Kuba gewinnt und es geht noch ein Spiel für uns weiter", hatte Mannschaftskapitän Angelina Grün nach dem eigenen Sieg am Morgen erklärt. Die Hoffnung war vergeblich. Wie in den anderen Spielen war Grün mit 16 Punkten gegen die Dominikanische Republik die beste Punktesammlerin.

Seite 1:

Volleyballerinnen am Ende ihrer Träume

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%