Archiv
Turnstone – Kurseinbruch nach Umsatzwarnung

Nach einer Umsatzwarnung büßte die Turnstone-Aktie im Laufe des Montagvormittags mehr als die Hälfte ihres Werts ein.

Der Hersteller von Netzwerkinfrastruktur hatte am Freitag angekündigt, er werde den anvisierten Umsatz für das vierte Quartal 2000 nicht erreichen. Analysten hatten dem Unternehmen im laufenden Quartal Einnahmen von mehr als 56 Millionen Dollar zugetraut, Turnstone korrigierte diese Erwartungen jedoch auf 38 Millionen Dollar. Vor allem im Kerngeschäft, das heißt dem Verkauf von Soft- und Hardwareprodukten zum Betrieb von Hochgeschwindigkeits-DSL-Netzen, muss das Unternehmen Umsatzeinbußen hinnehmen. Die Einnahmen werden nach Unternehmensangaben schrumpfen, weil Netzwerkbetreiber, die DSL-Internetzugänge anbieten, ihre Investitionen stark zurück schrauben. Die Kunden litten unter Kapitalschwäche, da ihre Aktienkurse im Zuge der Herbstkorrektur stark verloren hätten. Auch im Ausland mangele es Netzwerkfirmen an Kapital, so dass die Exporteinnahmen im laufenden Quartal voraussichtlich ebenfalls sinken werden. Im dritten Quartal hatten zwanzig Prozent des Umsatzes ausgemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%