TV-Anteil nimmt zu
Rückläufiger Werbemarkt in Deutschland

Bei rückläufigem Werbemarkt in den großen europäischen Industrieländern wird gleichzeitig der TV-Anteil am Werbeaufkommen im Jahr 2001 weiter wachsen.

dpa HAMBURG. Nach einer Prognose der IP Deutschland, dem Werbezeitenvermarkter der RTL-Gruppe, steigt der Anteil des Fernsehens am Werbekuchen in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 %. Für Frankreich wurde in dem am Montag veröffentlichten "Status Report" ein Plus von 2,1 % ermittelt, für Spanien 3,2 %.

Insgesamt erwartet der Bericht für den TV-Markt in Deutschland in diesem Jahr angesichts der Konjunkturprobleme einen Rückgang von 3,3 % bei einem Anteil am Gesamtmarkt von 23,9 %. Die Pro- Kopf-Ausgaben werden für die Werbung in Deutschland voraussichtlich um 4,5 % auf 231 Euro (rund 450 DM) fallen, heißt es. Allerdings seien dabei noch nicht die Auswirkungen des 11. September auf den Werbemarkt berücksichtigt worden.

Zum Teil deutlich rückläufig werden die TV-Werbemärkte in diesem Jahr auch in den USA, Großbritannien und Frankreich sein. Weiterhin zu den Wachstumsmärkten bei TV-Werbung gehören der Untersuchung zufolge in diesem Jahr Länder wie Italien, Spanien, aber auch Österreich und die Schweiz. Die stärksten Steigerungen bei den Pro- Kopf-Ausgaben für Werbung werden in Österreich, Schweden und Portugal erwartet. Am meisten für Werbung pro Kopf werde in Europa dieses Jahr voraussichtlich in der Schweiz (395 Euro) und Norwegen (339 Euro) ausgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%