TV-Einnahmen stagnieren
Kleiner Zuwachs im Werbemarkt der klassischen Medien

In den klassischen Medien sind die Werbeeinnahmen erstmals seit über zwei Jahren nicht mehr zurückgegangen. Während die Publikums- und Fachzeitschriften sowie das Radio Einbußen verzeichneten, legten Tageszeitungen und Plakatwerbung zu.

HB/dpa HAMBURG. In den klassischen Medien sind die Werbeeinnahmen erstmals seit über zwei Jahren nicht mehr zurückgegangen. Von Januar bis Mai gab es verglichen mit der Vorjahresperiode bei den Bruttowerbeeinnahmen mit 0,3 Prozent auf rund 7,0 Milliarden Euro einen leichten Zuwachs, wie Nielsen Media Research am Montag in Hamburg mitteilte.

Während die Publikums- und Fachzeitschriften sowie das Radio Einbußen verzeichneten, legten Tageszeitungen und Plakatwerbung zu. Die Einnahmen des Fernsehens stagnierten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%