TV-Kanal distanziert sich von Kirch
Gewinn des Einkaufssenders Home Shopping Europe bricht ein

Noch mehr schlechte Nachrichten für Premiere-Chef Georg Kofler: Der Gewinn bei seinem Einkaufskanal Home Shopping Europe AG (HSE) ist eingebrochen.

jojo MÜNCHEN. Mit einem Vorsteuerergebnis von 2,6 Mill. Euro erwirtschaftete der Teleshopping-Kanal 2001 nur noch einen Bruchteil des Vorjahresgewinns von rund 23 Mill. Euro. Das ist kaum mehr als der Bezahlfernseh-Sender Premiere in anderthalb Tagen verbrennt.

Immerhin: HSE ist nach eigenen Angaben schon seit 1999 profitabel und konnte den Umsatz vergangenes Jahr um 13 % auf 275,6 Mill. Euro steigern. Ausschlaggebend für den Gewinneinbruch waren nach Aussage einer Sprecherin die hohen Investitionen im vergangenen Jahr. Die Familie von Georg Kofler ist mit 15 % an dem Münchener Sender beteiligt. Neben dem Medienmanager gehören Leo Kirchs Sohn Thomas ein Drittel der Anteile. Weitere Eigner sind der Versandhändler Quelle sowie das Home-Shopping-Network (HSN). Die Amerikaner besitzen zusammen mit Thomas Kirch und Kofler auch die Hot Networks AG. Das Unternehmen betreibt unter dem Namen Home Shopping Europe TV-Verkaufssender auch in anderen europäischen Ländern. Darüber hinaus ist Hot beteiligt an Neun Live sowie am Reisekanal Euvia.

Hot war jüngst in die Schlagzeilen geraten, als bekannt wurde, dass Thomas Kirch und Georg Kofler Millionen-Kredite der insolventen Kirch Media für ihr Engagement bei Hot bekommen haben. Die deutsche Home Shopping Europe bemüht sich seither, Distanz zu Kirch zu schaffen. Thomas Kirch halte seine Anteile "als Privatmann". Es gebe keinen direkten oder indirekten Zusammenhang mit der Insolvenz der Kirch Media, teilte das Unternehmen mit.

Die geschäftlichen Verbindungen sind dennoch eng: So gehört der Kirch-Sendergruppe Pro-Sieben-Sat1 Media AG fast die Hälfte der Anteile an Neun Live und Euvia. Darüber hinaus laufen Sendungen von Home Shopping Europe auf Sat 1.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%