Twitter-Feeds
Handelsblatt.com zwitschert

Barack Obama tut es ebenso wie drei Millionen weitere Menschen – und natürlich auch die Redaktion von Handelsblatt.com: Sie alle nutzen den Microblogging-Dienst Twitter. Hier ein Überblick über die Twitter-Feeds von Handelsblatt.com. Mit ihnen kommen die wichtigsten Schlagzeilen blitzschnell zu Ihnen!

Barack Obama tut es ebenso wie drei Millionen weitere Menschen – und natürlich auch die Redaktion von Handelsblatt.com: Sie alle nutzen den Microblogging-Dienst Twitter, um ihre Mitmenschen auf dem Laufenden zu halten. Hier ein Überblick über die Twitter-Feeds von Handelsblatt.com. Mit ihnen kommen die wichtigsten Schlagzeilen blitzschnell zu Ihnen!

Was anfangs als Kurznachrichtendienst für gelangweilte Surfer gedacht war, entwickelt sich zum ernst zu nehmenden Infodienst und als eine Alternative zu Mailinglisten und den weit verbreiteten RSS-Feeds. Seit seinem Start im März 2006 sorgt der Online-Service Twitter für Aufsehen und hat sich zu einem der Renner im Bereich der Social Software Angebote entwickelt. Allein im ersten Jahr seines Bestehens konnte der Service eine monatliche Verdopplung seiner Nutzerschaft verzeichnen.

Das Twitter-Prinzip ist einfach: Über eine Webseite, einen Instant Messenger oder per SMS werden kurze Texte an den Dienst geschickt. Dort erscheinen diese Botschaften sofort auf einer persönlichen Webseite. Die Zeitleiste mit den einzelnen Texten kann auch ins persönliche Blog, auf die private Homepage oder in Communities wie Facebook importiert werden. Die Anmeldung bei Twitter ist kostenlos und mit wenigen Mausklicks erledigt.

Was Handelsblatt.com twittert:



Letzte Twitter Updates:

follow me on Twitter



Der Charme beim Twittern: Man muss keine endlos langen Listen mit E-Mail-Adressen führen, sondern schreibt einfach auf, was wichtig ist – und bittet die Adressaten, den jeweiligen Twitter-Kanal zu abonnieren. Die einzelnen Nachrichten lassen sich mithilfe von Suchfunktionen aufspüren. Twitter-Nachrichten sind maximal 140 Zeichen lang und haben damit eine erfrischende Kürze.

Hinweis:

Handelsblatt.com sendet seine Schlagzeilen im Halbstundentakt über die obigen Twitter-Feeds. Dies erfolgt mit Hilfe des Dienstes twitterfeed.com, dadurch kann es zu leichten zeitlichen Verzögerungen kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%