Archiv
Tyson Foods: Übernahme abgeblasen

Nach dreimonatigen Übernahmegesprächen hat Tyson Foods die Akquisition des Lebensmittelherstellers IBP auf Eis gelegt.

Tyson Foods sollte 3,2 Milliarden Dollar in Barmitteln und Aktien zahlen. Dem Wall Street Journal zufolge wird jetzt damit gerechnet, dass der Konkurrent Smithfield Foods in Verhandlungen mit IBP tritt. Das Management von IBP zeigte sich nach Bekanntgabe der Nachricht sehr überrascht. Das Unternehmen sei fest davon ausgegangen, dass IBP von Tyson gekauft werde, so ein Unternehmenssprecher.

Laut des Wall Street Journals wird als Ursache für den plötzlichen Rückzug das gesunkene Vertrauen in die Fähigkeit des Managements von IBP genannt. Außerdem habe ein Rechnungswesen-Skandal in einer Einheit von IBP zu höheren Kosten geführt, als ursprünglich erwartet.

Die Anleger reagieren auf die geplatzte Übernahme mit gemischten Gefühlen. Während der Kurs von IBP vor Handelsbeginn über 30 Prozent verliert, kann Tyson Foods über 20 Prozent zulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%