Archiv
U 21: Spaß-Kicker mit Erfolgsrezept

Um weitere Kandidaten für die Verjüngungskur der Nationalmannschaft braucht sich Bundestrainer Jürgen Klinsmann keine Sorgen zu machen. Das U-21-Team des DFB feierte unter Coach Dieter Eilts bereits den vierten Sieg im vierten Spiel und vereinte dabei Erfolg mit Spaß-Fußball.

dpa DÜSSELDORF. Um weitere Kandidaten für die Verjüngungskur der Nationalmannschaft braucht sich Bundestrainer Jürgen Klinsmann keine Sorgen zu machen. Das U-21-Team des DFB feierte unter Coach Dieter Eilts bereits den vierten Sieg im vierten Spiel und vereinte dabei Erfolg mit Spaß-Fußball.

Nach den beiden 2:0-Qualifikationserfolgen binnen fünf Tagen in Aserbaidschan und gegen Österreich sind die Eilts-Schützlinge auf dem besten Weg zur EM 2006. "Wir zeigen richtig geilen Fußball. Das werden wir auch gegen Polen, Wales und England machen und dann zur EM fahren", sagte Mike Hanke. Der Schalker erzielte beim 2:0 in Düsseldorf über Österreich bereits seinen neunten Treffer für die U 21.

"Man kann der Mannschaft nur gratulieren", befand Eilts nach dem Erfolg, mit dem das Team den zweiten Gruppenplatz hinter England festigte. Namen, wer der nächste Kandidat für Klinsmanns Elite-Elf sein könnte, will der Coach grundsätzlich nicht nennen. "Wenn es soweit ist, ist aber ganz klar, dass der Spieler dorthin geht und ich mir adäquaten Ersatz suche - aber wir haben so viele gute junge Spieler, dass ich überhaupt keine Bedenken hab", stellte Eilts klar. Trotz der Umstellungen seiner Mannschaft weist er seit der Amtsübernahme vor rund zwei Monaten von Ulli Stielike nur Siege vor.

Gegen die schwachen Österreicher, die ihre dritte Niederlage im vierten Spiel kassierten, rückte Per Mertesacker nach seinem Kurzeinsatz im A-Team vor den Augen von Bundestrainer-Assistent Joachim Löw wieder in die Innenverteidigung der U 21. "Er hat eine hervorragende Leistung gebracht", lobte ihn Eilts. "Per hat gezeigt, dass er zurecht bei der A-Nationalmannschaft war. Man muss jetzt abwarten, wie seine Entwicklung weiter geht."

Den Erfolg der U 21 fest im Blick ("die Mannschaft ist bei der EM unglücklich ausgeschieden - nun wollen wir es besser machen"), schielt Mertesacker auch auf weitere Einsätze bei Klinsmann. "Ich will mich bei der U 21 für die A-Mannschaft empfehlen. Das wird nicht einfach, aber wenn wir weiter diesen Erfolg haben, ist alles möglich", meinte der Profi von Hannover 96. Er gehöre aber zur U 21.

Christian Schulz (Werder Bremen) mit seinem ersten Treffer für die U 21 und Hanke besiegelten den Erfolg beim Pflichtspiel-Heimdebüt nach dem frühen EM-Aus vor vier Monaten im eigenen Land. "Jetzt kommen aber andere Kaliber", warnte Hankes Vereinskollege Schalkes Christian Pander. Von dem gut aufspielenden Außenverteidiger erhofft sich Eilts, "dass er diese Qualität öfter bringt". Lobende Worte fand der Coach auch für Bochums erst 19-Jährigen Marvin Matip: "Wenn er so weiter macht, wird man noch einiges von ihm hören."

Mit einem weiteren Erfolg am 16. November in Cottbus gegen Polen wollen sich die Eilts-Schützlinge auf die Inselduelle im nächsten Jahr in Wales (8. Februar) und auf das Top-Match bei den ungeschlagenen Engländern (25. März) einstimmen. "Ich hoffe, dass wir wieder unter Beweis stellen, dass wir tollen und unterhaltsamen, aber auch erfolgreichen Fußball spielen. Gegen Polen wird sich aber zeigen, wie weit wir sind. Das wird ein hartes Stück Arbeit", meinte Eilts

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%