U-Boote im Einsatz - Kampfflugzeuge sollen in den kommenden Tagen folgen
Tony Blair bestätigt britische Beteiligung an Angriffen

Britische Truppen sind an den Angriffen auf Ziele in Afghanistan unter amerikanischer Führung beteiligt. Dies erklärte der britische Premierminister Tony Blair am Sonntag an seinem Amtssitz in der Londoner Downing Street. Auch das britische Verteidigungsministerium äußerte sich entsprechend. Nähere Angaben wurden zunächst nicht gemacht.

dpa/ap LONDON. Beteiligt an dem Einsatz seien britische U-Boote, von denen Raketen abgefeuert werden, sagte Blair. Großbritannien habe sich dem Angriff auf militärische Einrichtungen und Truppen der Taliban auf Bitten Washingtons angeschlossen. Britische Kampfflugzeuge würden sich in den kommenden Tagen an den Angriffen beteiligen. Die USA hätten am Mittwoch um Unterstützung durch die britischen U-Boote gebeten.

Bei den Raketen an Bord der U-Boote handelt es sich nach Ansicht von Experten um Marschflugkörper. Blair nannte den Beginn der Angriffe einen "äußerst ernsten Moment". Die Bemühungen der internationalen Koalition gegen den Terrorismus würden nicht ruhen, bis alle Ziele vollständig erreicht seien, sagte Blair.

Blair erklärte, die britische Militärbasis Diego Garcia im Indischen Ozean sei den US-Streitkräften zur Verfügung gestellt worden, Großbritannien leiste logistische Unterstützung. Das Land hat zwei U-Boote im Persischen Golf, die mit Marschflugkörpern bestückt sind. Die Militäraktion sei unvermeidlich geworden, nachdem die Taliban die Aufforderung zur Auslieferung des mutmaßlichen Terroristenführers Osama bin Laden und seiner Anhänger abgelehnt hätten, sagte Blair. Die Verbündeten hätten die Wahl gehabt, sich "auf die Seite der Gerechtigkeit oder auf die Seite des Terrors" zu stellen.

In der Krisenregion befindet sich unter anderem das britische U-Boot HMS Triumph, das mit Tomahawk-Raketen ausgerüstet und daher zu Angriffen auf Land befähigt ist. In Oman sind derzeit 24 000 britische Soldaten, die dort an dem lange vor dem 11. September angesetzten Manöver "Flinkes Schwert" teilnehmen. Bisher gibt es keine offiziellen Angaben darüber, ob Soldaten aus diesem Manöver an den Kampfhandlungen teilnehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%