Archiv
UBS mit Gewinnrückgang um 35 % gegen Vorquartal

Der Gewinn des Schweizer Finanzkonzerns UBS hat sich im dritten Quartal 2001 infolge der Schwäche der Börsen und der Weltkonjunktur auf 903 Mill. sfr von 2075 Mill. sfr im entsprechenden Vorjahresquartal mehr als halbiert. Zum Vorquartal betrug der Rückgang 35 %.

Reuters ZÜRICH. Die verwalteten Vermögen lagen Ende September bei 2280 Mrd. sfr. Ende Juni hatten sie 2559 Mrd. sfr betragen. Der Rückgang um elf Prozent sei auf den weltweiten Einbruch der Märkte und einen zehnprozentigen Wertverlust des US-Dollar gegenüber dem Franken zurückzuführen. Den Nettozufluss an Neugeldern gab UBS für das Berichtsquartal mit 34,9 Mrd. sfr an; seit Jahresbeginn habe der Zufluss 80,3 Mrd. sfr betragen, hiess es weiter. Das Vermögensverwaltungsgeschäft habe ein starkes Wachstum seiner Marktanteile erzielt, erklärte UBS weiter.

Mit 8704 Mill. sfr lag der Geschäftsertrag zwölf Prozent unter dem des Vorquartals und nur zwei Prozent über dem des vorjährigen Vergleichsquartals. Der trotz des Einbezugs der im letzten Jahr übernommenen PaineWebber-Gruppe nur geringe Ertragsanstieg widerspiegele den Einbruch der transaktionsabhängigen Einkünfte sowie die schlechten Bedingungen im Aktienhandel. Der Geschäftsaufwand nahm gegenüber dem zweiten Quartal um acht Prozent ab und erreichte den tiefsten Stand dieses Jahres.

Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Gewinn von einer Milliarde sfr gerechnet. Die verwalteten Vermögen wurden auf rund 2,41 Billionen sfr geschätzt.

Aktienhändler erklärten, zwar würden Gewinn und verwaltete Vermögen unter den Prognosen von Analysten liegen. Der weiter anhaltende Neugeldzufluss sei aber positiv zu bewerten. Die UBS-Aktie wurde vorbörslich ein Prozent tiefer gestellt.

Mit Blick auf den Rest des Jahres gab sich UBS vorsichtig. Es sei keine bedeutende Zunahme der Kredit-Wertberichtigungen zu erwarten, hiess es. Es sei zudem von einem ruhigen vierten Quartal auszugehen.

Anstelle von grossflächigen Entlassungen werde sich die UBS in nächster Zukunft darauf konzentrieren, die erfolgsabhängigen Zahlungen mit dem anspruchsvollen Marktumfeld in Einklang zu bringen, hiess es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%