Udo Jürgens ist mit 165.000 DM Spitze
Event-Geschäft: Verona Feldbusch fordert 65.000 DM - Oskar Lafontaine nur 20.000

Ihre Popularität lassen sich Show-Stars und TV-Größen auf Firmenveranstaltungen oder anderen Events teuer bezahlen. Wie das Wirtschaftsmagazin "impulse" (Juli-Ausgabe vom 29. Juni) ermittelte, profitieren aber auch Politiker und Fernsehmoderatoren von ihrer Prominenz mit fünfstelligen Honoraren für einen Auftritt von zumeist nur wenigen Stunden. Absoluter Spitzenreiter ist laut "impulse" Alt-Schlager-Star Udo Jürgens, der sich den Vortrag seiner Hits wie "Aber bitte mit Sahne" gleich mit 165.000 Mark vergolden lässt - dafür ist seine gesamte Band gleich inklusive. Aber auch das Gesangs-Duo Modern Talking gehört mit 90.000 Mark Gage für einen Auftritt gerade nicht zu den preiswerten Überraschungen. Howard Carpendale und Verona Feldbusch sind mit ihren Gagenforderungen von 65.000 bzw. 60.000 Mark dagegen vergleichsweise fast preiswert zu haben.

Zu den Spitzenverdienern im Event-Geschäft gehören nach dem "impulse"-Bericht aber auch die TV-Größen wie Thomas Gottschalk oder Harald Schmidt, die für einen Abend 120.000 bzw. 80.000 Mark verlangen. In dieser "Gehaltsklasse" liegt auch Günter Jauch, dessen Auftritt ebenfalls mit 80.000 Mark zu bezahlen ist. Der Koch- und Talkmaster Alfred Biolek fordert für sein Erscheinen 60.000 Mark, Jürgen von der Lippe und Ulrich Wickert 40.000 Mark.

Aber auch für die Politiker macht sich ihre Popularität - zumeist allerdings erst nach ihrer aktiven Amtszeit - zusätzlich bezahlt. So kann Michail Gorbatschow laut ,impulse' heute für einen Auftritt 100.000 Mark entgegen nehmen, und auch ein Vortrag von Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt ist immer noch 70.000 Mark wert. Das Erscheinen von Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher und von Ex-Bundesfinanzminister Oskar Lafontaine ist dagegen mit 30.000 bzw. 20.000 Mark nicht einmal halb so teuer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%