Über 1,7 Milliarden Reisende im vergangenen Jahr
Deutsche Bahn befördert mehr Menschen und Güter

afp BERLIN. Die Deutsche Bahn hat im vergangenen Jahr die höchste Zahl von Menschen und Gütern seit der Wiedervereinigung transportiert. Im Personenverkehr erhöhte sich die Zahl der Reisenden um rund 2 % auf über 1,7 Milliarden, wie das Unternehmen am Montag in Berlin mitteilte. Die Beförderungsleistung stieg um 2,1 % auf 74,4 Mrd. Personenkilometer. Da die Schätzungen für die Verkehrsleistung im Individualverkehr für das Jahr 2000 auf eine Stagnation hinweise, dürfte die Schiene laut Bahn damit ihren Marktanteil leicht vergrößert haben.

Zu der positiven Entwicklung bei den Fahrgastzahlen trugen den Angaben zufolge sowohl der Nahverkehr als auch der Fernverkehr bei. Letzterer konnte einen Zuwachs von 3,8 % erzielen, wobei vor allem die ICEs stärker gefragt waren. «Bei einem besseren Verlauf der EXPO wäre im Personenverkehr sogar noch einiges mehr möglich gewesen», betonte Bahnchef Hartmut Mehdorn.

Bei den Gütern konnte das Unternehmen die Transportleistung insgesamt um 12,8 % auf 80,6 Mrd. Tonnenkilometer steigern. Hiervon entfielen aber nur 7,4 Prozentpunkte auf internes Wachstum, die anderen 5,4 Punkte resultieren aus dem Einstieg bei der niederländischen Bahn. Beim Marktanteil dürfte sich wegen des allgemeinen Wachstums in diesem Bereich nichts geändert haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%