Über 20 Prozent im Minus
Anleger trennen sich massenweise von Pleite-Kandidat Infomatec

Massenweise Verkäufe haben den Kurs der Infomatec-Aktie am Mittwochmittag weiter nach unten gedrückt.

dpa-afx FRANKFURT/AUGSBURG/DÜSSELDORF. Das Papier des zahlungsunfähigen Software-Unternehmens aus Augsburg notierte um 12.55 Uhr um 21,77 % niedriger bei 0,80 Euro. Bis dahin wurden bereits über eine halbe Million Aktien gehandelt. Der Nemax-All-Share insgesamt gab zur gleichen Zeit um 2,54 % nach und stand bei 1 891,50 Zählern.

Die Infomatec AG, die sich bislang als einer der führenden Anbieter von High-End-Internet-Lösungen bezeichnet hat, hatte am Morgen vor Börseneröffnung bekannt gegeben, dass beim Amtsgericht Augsburg Insolvenz beantragt worden sei.

Nicht überraschend

Für Analyst Guiseppe-Guido Amato vom Düsseldorfer Bankhaus Lang & Schwarz. ist die Pleite jedenfalls nicht überraschend gekommen: "Wenn es erneut bei jemandem beim Insolvenz-Antrag enden sollte, dann gehörte Infomatec immer zu den Top-Favoriten." Selbst für Zocker habe es schon lange viel interessantere Werte gegeben, urteilte der Experte.

Wenn man keine Zahlen präsentieren könne, die eine gewisse Nachhaltigkeit zeigten, dann würde man von den Kapitalgebern eben nicht mehr bedacht, so Amato. Der "En Vogue-Effekt" sei vorbei. "Als Langfriststratege einzusteigen nach dem Motto: 'Das Unternehmen hat ein Problem und die Aktie ist jetzt billig' - das geht nicht. Das war nie empfehlenswert", sagte der Fachmann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%