Über 200 Arbeitsplätze in Kiel gesichert
HDW erhält U-Boots-Großauftrag aus Korea

Reuters KIEL. Die Howaldtswerke Werft-Deutsche (HDW) hat einen Großauftrag zum Bau von Unterseebooten von der koreanischen Marine erhalten. Das Auftragsvolumen betrage rund 1,6 Mrd. DM und umfasse den Bau von drei U-Booten der Klasse 214, teilte das Unternehmen am Freitag in Kiel mit. Die Boote dieser Klasse seien mit einem gemeinsam mit Siemens entwickelten, neuartigen Brennstoffzellenantrieb ausgestattet und sollten in den Jahren 2007, 2008 und 2009 in Betrieb genommen werden. HDW ist eine Tochtergesellschaft der Babcock Borsig AG.

Durch die Lieferung von Bauplänen, Material und technischen Bestandteilen sind den Angaben zufolge in den nächsten vier Jahren über 200 Arbeitsplätze in Kiel gesichert. Insgesamt sei der Bereich Marineschiffbau jetzt bis zum Jahr 2008 ausgelastet. Der Auftragsbestand der HDW erreiche mit diesem Auftrag eine Summe von 10 Mrd. DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%