Über 500 000 Kunden zum Jahresende
Maxblue peilt Marktführerschaft an

Der Online-Broker Maxblue will bis Ende des Jahres 505 000 reinen Brokerage Kunden haben. Allein im vierten Quartal sollen 100 000 Kunden hinzukommen. Das ist mehr als die Wettbewerber Comdirect, Consors oder DAB Bank im ganzen Jahr 2001 an Neukunden gewonnen haben.

po FRANKFURT/M. Bis Ende 2002 sollen 840 000 Kunden ihre Wertpapiergeschäfte über den Online-Broker der Deutschen Bank abwickeln, erklärte Luca Marighetti, Generalbevollmächtigter der Deutschen Bank und zuständig für Maxblue. Unser Ziel ist die Marktführerschaft in Europa", ergänzte Deutsche-Bank-Vorstand Hermann-Josef Lamberti.

Rechnet man die gegenwärtig rund 200 000 Kunden hinzu, die Online-Geschäft bei der Deutschen Bank 24 betreiben und somit auch für Maxblue freigeschaltet sind, ist Maxblue heute schon der Direkt-Broker mit den meisten Kunden. Er liegt allerdings hinter Direktbanken wie der Allgemeinen Deutschen Direktbank oder Entrium, die mehr als 800 000 Kunden zählen. Seit Marktantritt konnte Maxblue den Angaben zufolge seinen Marktanteil unter Europas Online-Brokern um 30 % auf 12 % steigern.

Die Investitionen für Maxblue, der im April dieses Jahres an den Start ging, belaufen sich laut Lamberti auf einen dreistelligen Euro-Millionenbetrag. Hiervon entfielen rund ein Drittel auf die Entwicklung, ein Drittel auf Betriebskosten wie Löhne und mitten und ein Drittel auf Marketingkosten. Bereits in Kürze soll der Broker zumindest in Deutschland schwarze Zahlen schreiben. Neben Deutschland ist Maxblue bereits in Spanien, Brasilien und Italien am Markt. In Großbritannien läuft derzeit die Testphase, ein Markteintritt wird für das Frühjahr 2002 erwartet.

Die Situation bei Consors würde sehr genau beobachtet, sagte Lamberti. Großes Interesse habe er an den Kunden des zum Verkauf stehenden Nürnberger Online-Brokers. Der Vorstand wollte sich aber nicht festlegen, ob die Deutsche Bank ein Angebot abgeben werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%