Über 500 Dienstleistungen und Teile
Daimler-Chrysler kauft für 220 Millionen Euro online

dpa STUTTGART. Der Autokonzern Daimler-Chrysler hat in diesem Jahr für mehr als 220 Mill. Euro (431 Mill. DM) online Material eingekauft. Dazu zählen 500 Dienstleistungen und Teile, zum Beispiel Zündkerzen und Startbatterien, mit einer Preissenkung von durchschnittlich 17 %, teile das Unternehmen am Donnerstag in Stuttgart mit. Über den für Hersteller und Zulieferer neu eingerichteten Internet-Marktplatz Covisint sollen bis Ende 2000 bereits mehr als 150 Pilot-Auktionen abgewickelt werden.

"In 2001 wird die Anwendung von Internet-basierten Instrumenten auch in unseren betriebswirtschaftlichen Zahlen deutlich sichtbar werden", sagte der für den weltweiten Einkauf des Konzerns zuständige Vorstand Gary Valade. Covisint habe 2000 "erste gute Schritte" gemacht. Das Gemeinschaftsunternehmen mit Sitz in der Nähe von Detroit ist eine Internet-Plattform, die von den Autobauern Daimler-Chrysler, Ford und General Motors unter Beteiligung von Renault/Nissan gebildet wird. Insgesamt kaufen die Unternehmen jährlich weltweit für 300 Mrd. $ (642 Mrd. DM) Autoteile und anderes Material ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%