Über Führungsteam soll nach Landtagswahlen beraten werden
Möllemann für Westerwelle als FDP-Chef

Er könne sich den 38-jährigen Westerwelle gut als Nachfolger von Wolfgang Gerhardt an der Parteispitze vorstellen, so Möllemann. Damit käme eine neue Generation in die Führung.

afp KÖLN. Der nordrhein-westfälische FDP-Chef Jürgen Möllemann hat vorgeschlagen, dass FDP-Generalsekretär Guido Westerwelle den Parteivorsitz übernehmen soll. Möllemann sagte dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstagsausgabe), er könne sich den 38-jährigen Westerwelle gut als Nachfolger von Wolfgang Gerhardt an der Parteispitze vorstellen; damit käme eine neue Generation in die Führung. Den Partei- und Fraktionschef Gerhardt forderte Möllemann auf, sich für eine seiner beiden Führungspositionen zu entscheiden. Wenn Gerhardt Fraktionschef bleiben wolle, dann solle er die Parteiführung abgeben. Zugleich bekräftigte Möllemann seine eigene Absicht, 2002 Kanzlerkandidat der FDP zu werden.

Erste Planungen und Gespräche sind bereits gelaufen

Im Gespräch mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" wie auch mit der "Braunschweiger Zeitung" bestätigte der NRW-FDP-Chef, dass er sich bereits am 17. September mit den anderen FDP-Spitzenpolitikern Rainer Brüderle, Walter Döring und Wolfgang Kubicki getroffen hatte, um die künftige Führungsmannschaft der Partei zu besprechen. Das Treffen habe sich nicht gegen Gerhardt gerichtet, wies Möllemann Berichte zurück, wonach bei dem Treffen ein Putsch gegen den Parteivorsitzenden vereinbart worden sein soll. Ziel des Treffens sei es gewesen, in den nächsten Wahlkampf mit einem Führungsteam zu gehen und sich für eine sozialliberale Koalition zu öffnen. Mölleman betonte aber auch, bei dem Treffen seien keinerlei Beschlüsse gefällt worden. Die Diskussion über das künftige Führungsteam der FDP solle vielmehr erst nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und in Rheinland-Pfalz im März weiter geführt werden. "Mit welcher Formation wir in die Wahl 2002 gehen, wer welche Rolle übernimmt", werde im Vorfeld des FDP-Parteitags im Mai wieder erörtert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%