Übernahme abgeschlossen
Bayer senkt Umsatzziel für Cropscience

Bayer hat die milliardenschwere Übernahme der ehemaligen Aventis-Cropsciene abgeschlossen und wegen der Zugeständnisse an die Wettbewerbsbehörden das mittelfristige Umsatzziel für den neuen Teilkonzerns gesenkt.

Reuters LEVERKUSEN. "Wir wollen mit rund vier Prozent jährlich deutlich schneller als der Gesamtmarkt wachsen und so den Umsatz in den nächsten drei bis vier Jahren auf über sieben Milliarden Euro steigern", sagte Cropscience-Vorstandschef Jochen Wulff am Montag in Leverkusen.

Als Zugeständnis an die Wettbewerbsbehörden musste Bayer jedoch insgesamt ein Umsatzvolumen zwischen 650 und 700 Millionen Euro abgegeben. Ursprünglich hatte sich der Leverkusener Konzern bei der Cropscience AG einen Umsatz von acht Milliarden Euro bis 2005 zum Ziel gesetzt. An dem strategischen Ziel einer Umsatzrendite von 20 Prozent bis 2006 werde festgehalten, auch wenn die Umsatzerwartungen wegen der Auflagen der EU-Kommission und der US-Kartellbehörde FTC gegenüber den ersten Planungen reduziert werden mussten, erklärte Wulff weiter.

Die Kartellbehörden in Brüssel und in den USA hatten in den vergangenen Wochen die mit 7,25 Milliarden Euro bis dahin größte Übernahme des Konzerns genehmigt. Die US-Kartellbehörde FTC genehmigte die Übernahme Ende Mai, nachdem die EU-Wettbewerbsbehörde bereits im April zugestimmt hatte.

Bayer teilte mit, der Konzern rechne bei der Integration der neuen Tochter mit einmaligen Aufwendungen von etwa 500 Millionen Euro. Dem stünden erwartete Synergien in ähnlicher Größenordnung gegenüber, die ab 2005 vollständig realisiert sein sollten.

Mit der Übernahme steigt Bayer hinter der Schweizer Syngenta zur weltweiten Nr. 2 im Pflanzenschutzmarkt auf. Der neue Teilkonzern beschäftigt rund 22.000 Mitarbeiter und erreicht einen Umsatz von etwa 6,5 Milliarden Euro nach den von der EU und der FTC geforderten Verkäufen.

Aventis und der Berliner Pharmakonzern Schering, der 24 Prozent an der Agrosparte hielt, hatten CropScience im Zuge ihrer Konzentration auf das höhermargige Pharmageschäft an Bayer verkauft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%