Übernahme der Stockholmer Börse
OM uns LSE dementieren Fusionsgespräche

Der Betreiber der Stockholmer Börse, OM AB, und die London Stock Exchange (LSE) haben am Donnerstag einen Zeitungsbericht über Fusionsgespräche dementiert.

Reuters STOCKHOLM. Die Zeitung "Dagens Industri" hatte unter Berufung auf nicht näher beschriebene Kreise berichtet, Ziel der Gespräche sei die Übernahme der Stockholmer Börse durch die LSE. Im Gegenzug solle OM die technischen Dienste der LSE übernehmen.

"Alle Börsen sprechen miteinander über viele Ideen. Es ist unsere Politik nicht zu diskutieren, mit wem oder über was wir sprechen", sagte ein LSE-Sprecher in London. Die Geschichte sei aber falsch. Mit ähnlichen Worten dementierte OM-Sprecherin Anna Eriksson. OM-Aktien stiegen gegen den schwachen Stockholmer Markttrend um 4,1 Prozent auf 63,50 Kronen, während LSE gegen den freundlichen Londoner Trend um 1,1 Prozent auf 333 Pence fielen.

Vor zwei Jahren hatte OM einen mutigen aber erfolglosen Übernahmeversuch auf die LSE gestartet. Die LSE hatte wiederum erfolglos versucht, mit der Deutschen Börse zusammenzugehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%