Übernahme durch E.On gebilligt
Powergen wird zum Rheinländer

Die Aktionäre des britischen Stromversorgers Powergen haben am Freitag eine Übernahme des Unternehmens durch die Düsseldorfer E.On AG gebilligt.

vwd LONDON/DÜSSELDORF. Dies gaben beide Seiten im Anschluss an das Votum der Anteilseigner auf einer außerordentlichen Hauptversammlung in London bekannt. Zum endgültigen Abschluss der Akquisition benötigt E.On nun nur noch die Genehmigung der US-Börsenaufsicht SEC, mit der E.On im kommenden Monat rechnet.

Auf der außerordentlichen Hauptversammlung stimmten nach Angaben von E.On 98,49 Prozent der Aktionäre der Transaktion zu. Zugleich wurde auf einer vom Londoner High Court einberufenen Zusammenkunft der Aktionäre das sogenannte "Scheme of Arrangement" mit 98,30 Prozent der Stimmen beschlossen. E.On hatte sich mit Powergen bereits darauf verständigt, den Prozess der insgesamt rund 15 Milliarden Euro teuren Übernahme mit diesem Verfahren auszuführen. Somit kann E.ON jetzt in einem Zug alle Powergen-Aktien übernehmen. Eine abschließende gerichtliche Umsetzung durch den High Court steht neben der SEC-Billigung noch aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%