Übernahme für rund 11,2 Milliarden Euro
RWE: Übernahme von Thames Water perfekt

Der Energiekonzern sieht den Weg frei für die Integration des britischen Wasserversorgers Thames Water plc.

dpa ESSEN. Der Übernahme des führenden britischen Wasserunternehmens Thames Water durch RWE steht nach Angaben des Essener Konzerns nichts mehr im Wege.

Innerhalb von sechs Wochen nach Bekanntgabe des Übernahmeangebots seien RWE 84,5 Prozent aller Thames-Water-Stammaktien zum Kauf angeboten worden, teilte die RWE AG am Donnerstag mit.

Das Angebot sei ab sofort unwiderruflich und verbindlich. Alle verkaufswilligen Aktionäre sollen innerhalb von zwei Wochen die zugesagten 12,15 Pfund pro Aktie erhalten.

Die EU-Kommission hat die Übernahme des nach RWE-Angaben führenden britischen Wasserversorgers bereits genehmigt. RWE hatte den Kauf im September angekündigt. Zum Kaufpreis von 7,1 Milliarden Euro kommt Unternehmensangaben zufolge noch die Übernahme von Verbindlichkeiten hinzu, so dass RWE rund 11,2 Milliarden Euro dafür aufbringen muss.



"Enorme Wachstumsmöglichkeiten"

RWE

-Chef Dietmar Kuhnt bekräftige in einer Presseerklärung am Donnerstag die Überzeugung, dass RWE mit Thames Water enorme Wachstumsmöglichkeiten im internationalen Wassergeschäft habe.

Zusammen mit den Briten rangiert RWE in diesem Geschäftsfeld weltweit auf dem dritten Platz, allerdings mit großem Abstand zu den französischen Marktführern Vivendi und Suez Lyonnaise des Eaux .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%