Archiv
Übernahme von Second Source durch ce Consumer Electronic gescheitert

Aufgrund von unakzeptablen Forderungen wurden die Gespräche abgebrochen, die Übernahme von SND steht hingegen fest.

dpa MÜNCHEN. Die geplante Übernahme des amerikanischen Chip- Brokers Second Source durch den Münchener Chiphändler ce Consumer Electronic ist geplatzt. Man habe die Gespräche wegen inakzeptabler Vertragsforderungen der Gegenseite abgebrochen, teilte die ce Consumer Electronic AG (München) am Dienstag mit.

Der Akquisitionsappetit ist dem Münchner Unternehmen dennoch nicht vergangen. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzender Horst G. Bülck sagte, man habe weitere attraktive Übernahmekandidaten im Auge.

ce Consumer hatte den Kauf von Second Source Ende Juni angekündigt. Das US-Unternehmen hatte zuletzt einen Umsatz von 15 Mill. $ (gut 34 Mill. DM) erzielt.

Die Übernahme des deutlich größeren US-Chip-Brokers SND ist dagegen unter Dach und Fach. Mit der Akquisition der SND-Corporation (Greenwich/Connecticut) mausert sich ce Consumer Electronic zu einem der größten Chipbroker der Welt. Für das Jahr 2000 peilt ce einen Umsatz von mindestens 450 Mill. DM an nach 72,8 Mill. DM im vergangenen Jahr. Das operative Ergebnis soll sich auf 23 Mill. DM fast verdreifachen.

Hier der 3-Monatsverlauf der CE-Aktie

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%