Archiv
Übernahmegespräche beflügeln Commerzbank-Aktie

Übernahmespekulationen haben nach Händlerangaben die Aktien der Commerzbank am Montag beflügelt. Bis 10.30 Uhr (MESZ) stiegen die Titel in einem schwachen Gesamtmarkt um rund 0,26 Prozent auf 27,39 Euro und führten damit die Gewinnerliste im Dax an.

Reuters FRANKFURT. "Es sollen ernste Gespräche laufen", sagte Karl-Heinz Goedeckemeyer, Finanzanalyst bei Hornblower Fischer in Frankfurt mit Blick auf schon seit Tagen im Markt kursierende Spekulationen, wonach die italienische Bank Unicredito an einer Übernahme der Commerzbank interessiert sei. Die Commerzbank sei zu klein für Europa, sagte Goedeckemeyer weiter. Sie habe zwar ein gutes Kreditgeschäft in Deutschland, müsse aber in der Vermögensverwaltung stärker werden.

Der Intraday-Chart der Commerzbank-Aktie

"Comerzbank und Unicredito passen zusammen", sagte Goedeckemeyer weiter. Unicredito habe in Italien ein starkes Kreditgeschäft und sei in der Vermögensverwaltung gut aufgestellt. Im Aktienkurs der Commerzbank sei allerdings schon eine entsprechende Prämie enthalten, "so dass wir dort nicht sehr viel mehr sehen werden".

Die Commerzbank hatte zuvor einen Kommentar zu Medienberichten über eine angebliche Übernahme der Bank durch die drittgrößte italienische Bank abgelehnt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%