Übernahmeschlacht um Commerzbank
CoBra-Chef: Überkreuzbeteiligungen machen keinen Sinn

vwd FRANKFURT. "Überkreuzbeteiligungen machen keinen Sinn." Mit diesen Worten reagierte Hansgeorg Hofmann, Geschäftsführer der CoBra Beteiligungsgesellschaft mbH, Köln, gegenüber vwd auf die am Freitag bekannt gegebene Anteilserhöhung der Assicurazioni Generali SpA, Triest, an der Commerzbank AG, Frankfurt. "Die Tatsache, dass zuvor eine Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht beschlossen und anschließend der Commerzbank-Kurs 'runtergeprügelt worden ist, riecht nach Manipulation", kritisierte er. Dies geht laut Hofmann zu Lasten aller Aktionäre mit Ausnahme der an der Transaktion beteiligten Gesellschaften.

Die CoBra hat seiner Aussage zufolge bislang keine Aktien verkauft. Gerüchte, wonach seine Gesellschaft am Markt Aktienpakete veräußert habe, seien gezielt gestreut, mutmaßt er. Dass dies nicht so sei, könne jederzeit über die Hinterlegungszertifikate nachgewiesen werden. "Angesichts des Kursrückgangs wären wir ja verrückt, wenn wir jetzt verkaufen", bekräftigte Hofmann. Die CoBra werde künftig eine neue Position gegenüber dem Management der Commerzbank einnehmen und aktiver Aktionär bleiben.

"Wir werden sämtliche Optionen prüfen", antwortete er auf die Frage, ob angesichts der Verwässerung des Anteils auf rund 15 % eine Aufstockung erwogen wird. Ferner kritisierte er, dass die Angaben in der Pressemitteilung der Commerzbank sehr unpräzise gewesen seien. Auch weiterhin bleibt für ihn fraglich, wie die Commerzbank ihre magere Eigenkapitalrendite von rund acht Prozent auf ein internationales Niveau von 15 bis 20 % verbessern will. Seiner Ansicht nach fährt der Commerzbank-Vorstand nur eine Defensivstrategie, aber keine nach vorne gerichtete Politik.

Dass sich die CoBra von der Investmentbank Donaldson, Lufkin & Jenrette (DLJ) beraten lässt, sei kein Zeichen der Schwäche, betonte er. "Wir haben ja geahnt, was auf uns zu kommt, deshalb ist es für uns wichtig, eine spezialisierte Bank mit institutioneller Erfahrung zur Seite zu haben", fügte Hofmann hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%