Überproportionale Aufwendungen für Werbung und Entwicklung
Henkel Waschmittel sieht sich in schwierigem Marktumfeld

rtr DÜSSELDORF. Die Henkel Waschmittel GmbH sieht ihr Geschäft nach eigenen Angaben mit einem schwierigen Wettbewerbsumfeld konfrontiert. Der hohe Preisdruck habe zu einem Rückgang des Wasch- und Reinigungsmittelmarktes in Deutschland um rund drei Prozent geführt, sagte der Geschäftsführer Jörg Koppenhöfer auf einem Pressegespräch am Dienstag in Düsseldorf. "Schon für 200 DM pro Jahr kann ein Durchschnittshaushalt alle Wasch- und Reinigungsbedürfnisse befriedigen." Das von Verbrauchern "nie gekannte" Preisniveau sei auf einen verschärften Wettbewerb zurückzuführen.

Überproportional zum Gesamtkonzern investiere die Tochter Henkel Waschmittel GmbH daher in Werbeaufwendungen und Produktinnovation, sagte Koppenhöfer weiter. Für die Einführung eines neuen Spülmaschinenreinigungsmittels werde Henkel in Deutschland allein zehn Millionen DM investieren. Koppenhöfer sagte, Henkel rechne durch das Produkt mit einem zusätzlichen Jahresumsatz in Deutschland von 30 bis 40 Millionen DM. Auf die Frage, wo Koppenhöfer in seinem Bereich Wachstumspotenzial sehe, nannte er den Maschinenreinungs- und den Weichspülermarkt. So nehme die Zahl der Spülmaschinenbesitzer in Deutschland, derzeit 55 Prozent der Bevölkerung, jährlich um rund 300 000 Personen zu.

Ihren Gesamtumsatz steigerte die Henkel Waschmittel im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben dennoch "spürbar". Auch sei der Gewinn leicht ausgebaut worden. Konkrete Angaben machte Koppenhöfer hierzu nicht. Aus dem Waschmittelbereich stamme ein Umsatz von über fünf Milliarden DM, wovon rund ein Viertel in Deutschland erwirtschaftet worden sei. So habe sich der Umsatz in Deutschland nach vorläufigen Berechnungen trotz der rückläufigen Preise um ein Prozent auf rund 1,7 Milliarden DM erhöht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%