Überproportionaler Zuwachs beim Gewinn erwartet
PC Ware will wachsen

Der Leipziger IT-Dienstleister PC-Ware will trotz der Branchenflaute auch im laufenden Geschäftsjahr zulegen.

dpa MÜNCHEN. Der börsennotierte Leipziger IT-Dienstleister PC- Ware will mit zweistelligen Wachstumsraten der Branchenflaute trotzen.

"Wir werden uns in einem Markt, der langsam aus dem Tal der Tränen wieder herauskommt, sehr ordentlich entwickeln", sagte Gründer und Vorstandschef Knut Löschke bei der Bilanz-Pressekonferenz am Dienstag in München.

Der Umsatz solle 2002/2003 (31. März) um mehr 26 Prozent auf rund 450 Millionen Euro steigen. Beim operativen Ergebnis werde mit einem Zuwachs um mehr als 33 Prozent auf knapp 12 Millionen Euro gerechnet.

PC-Ware hatte 2001/2002 die eigenen Erwartungen deutlich übertroffen und die Erlöse mit 357 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Der Jahresüberschuss stieg um 244 Prozent auf 3,1 Millionen Euro.

"Angesichts der insgesamt sehr schwachen Marktlage ist das ein sehr gutes Ergebnis für unser Geschäft", sagte Vorstandschef Löschke. Pro Aktie werde eine Dividende von 27 Cent vorgeschlagen. Im Vorjahr waren nur 6 Cent pro Aktie ausgeschüttet worden.

Vor allem im Kerngeschäftsbereich, der Lizenzierung von Standardsoftware, sei eine überproportionale Umsatzsteigerung erzielt worden. Diese wolle das Unternehmen auch im laufenden Geschäftsjahr fortsetzen. Große Steigerungsraten ließen sich insbesondere mit der Lizenzierung von Nicht-Microsoft-Produkten erzielen, so Löschke.

Zusätzlicher Wachstumsmotor soll die neue Schweizer Tochtergesellschaft BISON Systems AG werden, an der PC-Ware 70 Prozent der Anteile hält.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%