Überraschende Veränderungen an der Führungsspitze
Merck Finck & Co stuft iXOS weiter auf Market Performer

Nach der unglücklichen Einführung eines neuen Produkts hatte das Software-Unternehmen mit Umsatzeinbußen zu kämpfen.

adx MÜNCHEN. Das Bankhaus Merck Finck & Co stuft die Aktie der iXOS Software AG nach wie vor auf Market Perfomer. "Der Umsatz im vierten Quartal des Geschäftsjahres 1999/2000 war nicht überraschend, sondern entsprach den Erwartungen", sagte Analyst Oliver Graf Wrangel im Gespräch mit ADX. Überraschend seien allerdings die Veränderungen in der Führungsspitze, so das Ausscheiden von Vorstandsmitglied Willy Söhngen und des Finanzvorstandes und stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Vijay Sondhi. Insgesamt wertete der Experte diese Schritte nach einigen unglücklichen Entwicklungen in der Vergangenheit jedoch positiv.

Die Zukunft werde nun zeigen müssen, wie die angekündigten Restrukturierungsmaßnahmen vom neuen Verkaufsmanager Jörg Wittenbach und vom neuen Finanzvorstand Herbert Grünwald umgesetzt würden. Nach der unglücklichen Einführung eines neuen Produkts hatte das Software-Unternehmen mit Umsatzeinbußen zu kämpfen. Insgesamt seien die Umsätze allerdings immer noch auf einem sehr hohen Niveau. Die EPS-Schätzungen liegen für das laufende Geschäftsjahr bei einem Verlust von 0,40 Euro, für 2000/2001 bei einem Gewinn von 0,10 Euro und für 2001/2002 bei 0,60 Euro pro Aktie. Die Zahlen würden höchstwahrscheinlich nach unten angepasst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%