Überraschende Zahlen
Euro fällt nach US-Arbeitsmarktdaten zurück

rtr NEW YORK. Der Euro hat nach einem unerwarteten Rückgang der US-Arbeitslosenquote am Freitag um etwa ein Drittel US-Cent auf Kurse um 0,8450 $ an Wert verloren. Händlern sagten, im Mai-Bericht des US- Arbeitsministeriums habe nicht allein die niedrigere Quote der Erwerbslosen überrascht, sondern auch die deutliche Korrektur des Stellenabbaus des Vormonats nach unten. Das Ministerium hatte berichtet, im Mai seien außerhalb der Landwirtschaft 19 000 Stellen abgebaut worden nach 182 000 (revidiert von 223 000) im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sei dabei auf 4,4 von 4,5 % gesunken. Volkswirte hatten eine Arbeitslosenquote von 4,6 % und einen Stellenrückgang um 17 000 vorausgesagt.

Zur Eröffnung in New York hatte der Euro 0,8490/95 nach einer letzten Notiz am Vorabend von 0,8468/73 $ gekostet. Nach der Veröffentlichung der Konjunkturdaten wurde die Gemeinschaftswährung gegen 14.40 Uhr MEZ mit 0,8464/66 $ gehandelt, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs am Mittag in Frankfurt mit 0,8478 $ ermittelt hatte. Die US-Valuta notierte mit 118,55/63 (119,05/15) Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%