Überraschendes Übernahmegeschäft
Präsident von Real Madrid steigt auf

Der Präsident des spanischen Fußballclubs Real Madrid, Florentino Pérez, ist nach einem überraschenden Übernahmegeschäft zum bedeutendsten Bauunternehmer in Spanien aufgestiegen.

dpa MADRID. Der von Pérez geführte Konzern ACS (Actividades de Construcción y Servicios) kauft nach Presseberichten vom Freitag für 900 Millionen Euro einen Kapitalanteil von 23,5 Prozent des größten spanischen Bauunternehmens Dragados und übernimmt damit die Mehrheit des Marktführers.

Der vereinbarte Kaufpreis liegt um 58 Prozent höher als der eigentliche Börsenwert des Aktienpaketes. Der 23-prozentige Anteil befand sich bisher im Besitz der Großbank SCH (Santander Central Hispano).

ACS-Chef Pérez hatte ursprünglich in der Politik Karriere machen wollen, war dort aber gescheitert. Nach seinem Wechsel in die Bauwirtschaft erlebte der 55-Jährige einen kometenhaften Aufstieg. Vor zwei Jahren wurde er überraschend zum Präsidenten des erfolgreichsten Fußballclubs der Welt gewählt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%