Überschüsse aus EU-Haushalt
EU-Etat: Rückzahlungen trotz BSE-Krise

Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union können trotz der BSE-Krise mit umfangreichen Rückzahlungen aus Überschüssen des EU-Haushalts 2000 rechnen.

dpa HAMBURG/BRÜSSEL. Das kündigte die für den EU-Etat zuständige Kommissarin Michaele Schreyer (Grüne) in einem Interview mit "Spiegel Online" an. Zwar müsse ein Teil der Überschüsse für Maßnahmen zur Stützung des Rindfleischmarktes infolge der BSE-Krise verwendet werden. Der Gesamtüberschuss aus dem abgelaufenen Haushaltsjahr sei aber "noch größer, die Mitgliedsstaaten kriegen noch Geld zurück", kündigte Schreyer an.

Im vergangenen Jahr hatte der Überschuss im EU-Haushalt drei Mrd. Euro (knapp sechs Mrd. DM) betragen. Genaue Angaben über die Höhe der in diesem Jahr zur Verrechnung anstehenden Summe wollte Schreyer noch nicht machen. Die unter anderem für Deutschland unerwartet verfügbaren Mittel würden jedoch so umfangreich ausfallen, dass Landwirtschaftsministerin Renate Künast (Grüne) "vielleicht jetzt schon mal" mit Finanzminister Hans Eichel (SPD) "darüber verhandeln sollte, wie viel davon für die Agrarwende verwendet wird", sagte die Finanzchefin der EU-Kommission.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%