Überschuss flacht im Vergleich zum Vorjahr ab
Deutscher Außenhandel im August mit 4 Milliarden Mark Überschuss

Der deutsche Außenhandel zeigt sich schwungvoll. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes wurden im August Waren im Wert von 92,3 Mrd. DM ausgeführt und Waren im Wert von 88,3 Mrd. DM eingeführt.

ddp/dpa-afx/HB WIESBADEN. Der deutsche Außenhandel zeigt sich weiter schwungvoll. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilte, wurden im August 2000 von Deutschland Waren im Wert von 92,3 Mrd. DM (47,2 Mrd. Euro) ausgeführt und Waren im Wert von 88,3 Mrd. DM (45,1 Mrd. Euro) eingeführt. Die Ausfuhren lagen damit um 21,8 % und die Einfuhren um 26,3 % höher als im Vorjahresmonat. Die Außenhandelsbilanz schloss im August 2000 mit einem Überschuss von 4,0 Mrd. DM (2,0 Mrd. Euro) ab. Im August 1999 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz + 5,9 Mrd. DM (+3,0 Mrd. Euro) und im Juli 2000 +10,3 Mrd. DM (+5,3 Mrd. Euro) betragen.



Aus- und Einfuhren innerhalb der EU und in Drittländer

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union wurden im August Waren im Wert von 48,8 Mrd. DM versandt und Waren im Wert von 47,9 Mrd. DM bezogen. Gegenüber August 1999 stiegen die Ausfuhren um 11,4 % und die Eingänge aus um 16,8 %. In die Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) wurden im August 2000 Waren im Wert von 43,5 Mrd. DM exportiert und Waren im Wert von 40,4 Mrd. DM importiert. Gegenüber August 1999 nahmen die Exporte in die Drittländer um 36,0 % und die Importe von dort um 39,8 % zu.



Bilanz der ersten acht Monate

Für die ersten acht Monate des laufenden Jahres weise die Außenhandelsbilanz einen Überschuss von 72,0 Mrd. DM aus, während die Leistungsbilanz (zusammengefasste Bilanz aus Handels-, Dienstleistungs- und Übertragungsbilanz) ein Defizit von 34,4 Mrd. DM aufweise. Der Wert der Ausfuhren betrug 752,0 Mrd. DM (384,5 Mrd. Euro) und der Wert der Einfuhren 680,0 Mrd. DM (347,7 Mrd. Euro). Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum stiegen die Ausfuhren um 16,9 % und die Einfuhren um 20,9 %. Die Exporte in die Drittländer nahmen dabei um 19,5 % und in die EU-Länder um 15,0 % zu. Die Einfuhren aus den Drittländern waren im Zeitraum Januar bis August 2000 um 30,3 % und aus den EU-Ländern um 14,2 % höher als von Januar bis August 1999.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%