Überschuss gesunken
Henkel "ein Tick besser als erwartet"

Henkel kommt wieder auf Touren. Im ersten Quartal des laufenden Jahres stieg das Betriebsergebnis um 3,1 Prozent auf 162 Millionen Euro. Die von Reuters zuvor befragten Analysten Werte zwischen 139 und158 Millionen Euro erwartet.

Reuters / dpa DÜSSELDORF. Analyst Michael Vara von der Commerzbank sagte, die Zahlen seien "ein Tick besser als unsere Erwartungen". Am stärksten wurden die Gewinne bei Kosmetik mit einem Plus von 35,5 Prozent verbessert. Auch die Henkel-Traditionssparte Waschmittel erzielte mit plus 29,1 Prozent eine kräftige Gewinnsteigerung. Das Betriebsergebnis der Industriegeschäfte mit Klebstoffen lag dagegen um 14,3 Prozent unter dem Niveau des ersten Quartals des Vorjahres.

Der Konzernüberschuss von Henkel schrumpfte um 17 Prozent auf 93 Millionen Euro. Grund seien Abschreibungen des US-Unternehmens Clorox auf Beteiligungen in Argentinien. An Clorox ist Henkel zu 27 Prozent beteiligt. Ohne diesen Effekt habe der Rückgang bei 6,3 Prozent gelegen, teilte Henkel vor Beginn seiner Hauptversammlung weiter mit. Henkel-Chef Ulrich Lehner erwartet nach derzeitigem Stand keine weiteren Ergebnisbelastungen durch Clorox.

Der Konzernumsatz von Henkel nahm im ersten Quartal 2002 um 3,9 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro zu. Branchenkenner hatten bei Henkel im ersten Quartal mit einem Konzernumsatz zwischen 2,34 und 2,39 Milliarden Euro gerechnet.

Für das Gesamtjahr erwartet Henkel eine Umsatzsteigerung auf mehr als 10 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis soll zweistellig wachsen. Im Geschäftsjahr 2001 war das Betriebsergebnis gesunken.

Henkel wird für das Jahr 2002 möglicherweise eine leicht niedrigere Dividende als für 2001 ausschütten. Konzernchef Ulrich Lehner sagte bei der Hauptversammlung am Montag in Düsseldorf weiter, genauere Aussagen zur Dividende seien erst im Herbst möglich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%