Überschussbeteiligungen sollen bald weider steigen
Lebensversicherungen planen mit höherer Rendite

Die deutschen Lebensversicherer sind optimistisch, das sie ihren Kunden in Zukunft wieder höhere Renditen gutschreiben können.

dpa MÜNCHEN. Im Nachrichtenmagazin "Focus" äußerten sich Branchenvertreter und der Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft GDV, Bernd Michaels, zuversichtlich.

Michaels gehe davon aus, dass die Überschussbeteiligungen, die die Unternehmen an die Versicherten ausschütten, nur für eine bestimmte Zeit auf einem niedrigeren Niveau blieben. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Gerling Leben, Norbert Heinen, sagte, dass die Kunden auch in Zukunft zwischen sechs und sieben Prozent Gesamtrendite von ihrer Lebensversicherung erwarten könnten.

Nach einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach haben die Lebensversicherungen unter anderem wegen der Börsenschwäche einen Imageschaden erlitten. Wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" berichtet, sind nur noch 41 Prozent der Bevölkerung überzeugt, dass sich der Abschluss einer Lebensversicherung zur privaten Altersvorsorge lohnt. In den 90er Jahren sei dies noch die Mehrheit in der Bevölkerung gewesen. Als Grund für den Vertrauensschwund nannte die Zeitung Berichte über Auswirkungen des schwachen Aktienmarktes auf die Reserven der Unternehmen sowie die Korrektur der versprochenen Renditen. Im vergangenen Jahr hatten fast alle deutschen Lebensversicherer auf Grund der Börsenkrise und geschmolzener Reserven ihre Überschussbeteiligung für die Kunden gesenkt.

Mehr Transparenz und Professionalität in der Geldanlage forderten laut "Focus" Verbraucherschützer und Wissenschaftler von den deutschen Lebensversicherern. Der Versicherungsmathematiker an der Universität Mannheim, Hans-Joachim Bartels, sagte "Focus": "In vielen Unternehmen dominiert leider kurzfristiges Erfolgsdenken." Die Finanzaufsicht müsse die Geldanlage in den Unternehmen künftig sorgfältiger kontrollieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%