Überschwemmungen und Erdrutsche
Mehr als 200 Tote bei Flutkatastrophe in China

In China sind durch die seit Tagen anhaltenden schweren Überschwemmungen mehr als 200 Menschen ums Leben gekommen. Die Presse bezeichnete die Flutkatastrophe am Mittwoch als eine der schlimmsten seit Jahren.

Reuters PEKING. Gewaltige Flächen stünden unter Wasser, mehr als 30 Mill. Menschen seien davon betroffen, Tausende seien obdachlos geworden. Berichten der Nachrichtenagentur Xinhua zufolge ist die Zahl der Opfer in den Provinzen Shaanxi, Sichuan, Hubei und Guizhou sowie in der Gemeinde Chongqing weiter angestiegen.

Am stärksten betroffen sei die im Nordwesten Chinas gelegene Provinz Shaanxi. Dort hätten sintflutartige Regenfälle Erdrutsche verursacht, die 152 Menschen das Leben kosteten. "Möglicherweise liegt die Zahl der Opfer noch deutlich höher, das prüfen wir gerade", teilte ein Vertreter der örtlichen Behörde zur Flutbekämpfung mit.

Mehr als 167 000 Hektar Ackerland stünden unter Wasser, Häuser seien eingestürzt und Tausende von Menschen ohne ein Dach über dem Kopf. Eine Eisenbahnbrücke sei nur drei Minuten, nachdem ein Zug sie überquert habe, zusammengestürzt.

Die Zeitung "Sichuan" berichtete auf ihrer Website von mindestens 27 Toten in der südwestlichen Provinz Sichuan. In der Stadt Suining fielen an einem Tag mehr als 300 Millimeter Regen, 14 Menschen seien dort ums Leben gekommen.

In der Provinz Xinjiang, im Nordwesten Chinas gelegen, hätten geschmolzene Schneemassen allein in der Turpan Region Schäden in Höhe von umgerechnet 2,79 Mill. Euro angerichtet, teilte Xinhua mit. In Hanzhong (Provinz Shaanxi) starben den Medien zufolge zwei Menschen, Hunderte werden noch vermisst.

In dem bevölkerungsreichsten Land der Welt sind Überschwemmungen vor allem in den Sommermonaten keine Seltenheit. Die Opferzahlen dieser Flutwelle lassen jedoch Ängste und Erinnerungen an 1998 wieder wach werden. In jenem Jahr fielen über 4 000 Menschen den Wassermengen zum Opfer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%