Übertragung: Steuern werden erhöht
Lebensversicherungen: Teure Schenkung

Wer denkt, Lebensversicherungen seien steuergünstiger auf die Nachkommen zu übertragen als andere Werte, muss bald umdenken. Die Steuern werden erhöht.

Nur ein kleiner Passus fehlt künftig im Bewertungsgesetz. Doch der kostet bares Geld. Bislang konnten Versicherte, die ihren Vertrag übertragen wollten, wählen: Entweder wird der Rückkaufwert besteuert oder zwei Drittel der eingezahlten Prämien. In der Regel liegt der Rückkaufwert höher, denn er enthält neben den Prämien auch alle bislang angefallenen Zinserträge und Gewinnbeteiligungen. Zudem zog der Fiskus von den eingezahlten Prämien noch einen Abschlag von einem Drittel ab, besteuerte eben nur zwei Drittel der Prämien.

Das Steueränderungsgesetz 2001 streicht nun diese Prämien-Regelung. Vermutlich ab 1. Januar 2002 ist also bei der Übertragung von Versicherungsverträgen der Rückkaufwert, also der Wert, zu dem der Vertrag bei vorzeitiger Kündigung ausbezahlt wird, zu versteuern.

Analyse:
Wenn Sie eine Lebensversicherung auf Ihre Kinder übertragen wollen, tun Sie es noch in 2001. So lange können Sie die in der Regel günstigere Prämien-Lösung wählen, falls Sie eine entsprechend hohe Summe versteuern müssten. Denn bei allen Schenkungen und Übertragungen gibt es auch Freibeträge.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%