Überzeugende Geschäftszahlen
Landesbank Baden-Württemberg stuft Infineon auf "Outperformer" hoch

Die Kursverluste der letzten Zeit halten die Analysten für für übertrieben. Sie sehen ein Kurspotential von bis zu 68 Euro in den nächsten sechs Monaten.

dpa/afx STUTTGART. Die Analysten der Landesbank Baden-Württemberg haben die Aktien der Siemens-Tochter Infineon von "Marketperformer" auf "Outperformer" aufgestuft. In einer am Montag in Stuttgart veröffentlichten Analyse begründen die Fachleute die Bewertung mit "sehr guten" Geschäftszahlen im dritten Quartal. In den kommenden sechs Monaten sehen sie ein Kurspotential auf bis zu 68 Euro.

In den vergangenen Wochen habe sich die Infineon-Aktie der negativen Stimmung der gesamten Chip-Branche nicht entziehen können und verlor deutlich an Wert. Die Analysten halten die Kursverluste für übertrieben. Das Unternehmen habe durch die Geschäftszahlen im dritten Quartal überzeugen können. Der Umsatz sei in den ersten neun Monaten auf ein Rekordniveau von 4,9 Mrd. Euro angestiegen. Für das Gesamtjahr rechnen die Fachleute mit einem Umsatz von 7,22 Mrd. Euro. Im dritten Quartal habe der Gewinn 545 Mio. Euro betragen. Dies entspreche einem Gewinn je Aktie von 0,89 Euro. Für das Gesamtjahr rechnen die Analysten mit einem Gewinn von 866 Mill. Euro. Umgerechnet bedeute dies einen Gewinn je Aktie von 1,42 Euro.

Steigende Preise für Computerchips

Für das kommende Jahr erwarten die Analysten steigende Preise für Computerchips. Da die Halbleitersparte aber starken zyklischen Schwankungen unterliege, richte Infineon die Produktpalette auf andere Segmente aus. Besondere Impulse erwarten die Experten im Bereich Speicherprodukte und mobile Kommunikation. Langfristig dürfte Infineon zudem verstärkt von Zuwächsen im Bereich Computerchips für Sicherheitskarten profitieren.

Außerdem wolle sich der Siemens-Konzern mittelfristig vollständig von dem Infineon-Anteil trennen. In diesem Zusammenhang könne es auch zu einer weiteren Kapitalerhöhung kommen. Die Analysten gehen davon aus, dass die Infineon-Aktie hierbei kurzfristig unter Druck geraten könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%