Überzeugendes Konzept durch neue Vertriebsstrukturen
Bankhaus Lampe empfiehlt Pixelnet weiter als „Kauf“

Das Bankhaus Lampe sieht die Aktie der Pixelnet AG auch nach Vorlage ihrer jüngsten Zahlen als Kauf.

adx DÜSSELDORF. Auf dem derzeitigen Niveau verfügt das Papier über Kurspotenzial bis zu 14 Euro. "Dass der Verlust auf Grund von Marketingaufwendungen höher ausgefallen war als geplant war, ist nicht zuletzt durch strategische Schritte wie die weitere Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten zu erklären" sagte Analyst Christoph Schlienkamp.

Für den Internet-Anbieter von Dienstleistungen rund um die Digitalfotografie sei es nun wichtig, auch in den kommenden Monaten weiter an Größe zu gewinnen. Sehr erfreulich sei derzeit das Engagement in Skandinavien und der Schweiz.

Das Konzept des Start-Ups sei überzeugend. Das junge Unternehmen hält der Analyst für sehr interessant, da es versuche, im Fotomarkt im Hinblick auf den Wandel zur Digitalkamera neue Vertriebsstrukturen zu etablieren. Hier habe Pixelnet gegenwärtig einen Vorsprung vor Branchenriesen wie Agfa oder Kodak, sagte Schlienkamp.

Das Geschäft mit der Digitalfotografie sei zudem ein extremer Wachstumsmarkt, in dem sich durchaus mehrere Anbieter behaupten könnten. Schlienkamp erwartet bereits im Sommer nächsten Jahres den Break-Even. Die EPS-Schätzungen liegen für 2000 bei-0,42 Euro und für 2001 bei 0,16 Euro pro Aktie.

Hier der 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%