Archiv
Uefa-Cup-Trio will Ausgangslage verbessern

Zwei sind bereits auf gutem Weg, der dritte will folgen. Der VfB Stuttgart und Alemannia Aachen können einen großen Schritt Richtung dritte Uefa-Pokal-Runde tun, und der FC Schalke 04 sehnt seinen ersten Sieg in der Gruppenphase herbei.

dpa DÜSSELDORF. Zwei sind bereits auf gutem Weg, der dritte will folgen. Der VfB Stuttgart und Alemannia Aachen können einen großen Schritt Richtung dritte Uefa-Pokal-Runde tun, und der FC Schalke 04 sehnt seinen ersten Sieg in der Gruppenphase herbei.

"Wir haben beim 1:1 gegen Basel zwei Punkte verloren. Jetzt müssen wir drei holen", sagte Schalkes Trainer Ralf Rangnick vor der Partie beim schottischen Club Heart of Midlothian. Der VfB Stuttgart empfängt Benfica Lissabon, und Zweitligist Alemannia Aachen ist beim spanischen Club FC Sevilla zu Gast.

Nach fünf Bundesliga-Siegen in Serie will Schalke die Euphorie nutzen und das Punktekonto auch in der Uefa-Cup-Gruppe A aufbessern. Rangnick erwartet allerdings beim Gastspiel in Edinburgh "leidenschaftlich kämpfende Schotten, die mit allen Tugenden auftreten werden, die den Fußball auf der Insel auszeichnen". Der Gegner setze vor allem auf seine kopfballstarken Spieler.

Tomasz Waldoch, der den verletzten Mladen Krstajic (Adduktorenprobleme) in der Schalker Innenverteidigung ersetzen wird, fordert von seinen Mitspielern: "Wir dürfen uns nicht den Schneid abkaufen lassen." Ob der erkältete Lewan Kobiaschwili auflaufen kann, soll sich laut Rangnick erst kurzfristig entscheiden.

Im Spitzenspiel der Gruppe G erwartet der VfB Stuttgart die von Giovanni Trapattoni trainierte Elf von Benfica Lissabon. Zwar haben die Schwaben in der Liga in den vergangenen drei Spielen drei Niederlagen kassiert, aber im Europapokal überzeugte der VfB zuletzt mit einem deutlichen 5:1-Auswärtssieg beim SK Beveren. Stuttgarts Trainer Matthias Sammer will die Rückschläge im Liga-Alltag nicht überbewerten. "Die Mannschaft hat für mich nicht Dinge erkennen lassen, die mich alarmieren müssten. Wir sollten nicht über die Vergangenheit reden, sondern uns auf unsere Stärken konzentrieren", sagte der Coach vor der Partie im Gottlieb-Daimler-Stadion.

Im Duell mit den punktgleichen Portugiesen in der Gruppe G kann Sammer wahrscheinlich wieder auf Horst Heldt (Bluterguss im Knöchel) und Silvio Meißner (Schienbeinprellung) zurückgreifen. Imre Szabics soll sich auf Grund seiner Adduktoren-Probleme erst noch einem Härtetest unterziehen.

Alemannia Aachen setzt beim FC Sevilla erneut auf die Rolle des Außenseiters und hofft, dass der spanische Tabellenzweite die einzige Zweitligamannschaft unter den 40 beteiligten Teams in den acht Gruppen auf die leichte Schulter nimmt. "Sie kriegen es nicht aus ihren Köpfen, dass wir nur zweitklassig sind", sagte Alemannia-Stürmer Kai Michalke. Alles andere als eine Aachener Niederlage wäre eine Überraschung. Doch Alemannia-Trainer Dieter Hecking rechnet sich dennoch Chancen aus und setzt mutig auf drei Sturmspitzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%