UEFA geift durch
Geldstrafen für Portugal und Russland

Aufgrund von Verstößen müssen Portugal und Russland an die UEFA eine Gedlstrafe zahlen.

LISSABON. Die UEFA hat Gastgeber Portugal und die bereits ausgeschiedenen Russen mit einem Bußgeld in Höhe von jeweils 9 900 Euro bestraft. Der Grund für die Strafen, war bei den Portugiesen einerseits ein Verstoß gegen die Ausrüstungs-Vorschriften, sowie ein Vorfall während des Spiels gegen Russland. Dort waren während der Vorrunden- Partie Russland - Portugal umstrittene Szenen auf der Videowand des Estadio da Luz in Lissabon gezeigt worden.

Russland muss die Strafe für einen Verstoß gegen die Werbevorschriften und wegen des Fehlverhaltens eines Fans zahlen. Nach der Begegnung gegen Portugal hatte ein russischer Anhänger versucht, auf den Rasen zu gelangen. Über eine Bestrafung Kroatiens wegen rassistischen Verhaltens seiner Fußball-Anhänger während der EM-Spiele in den Stadien soll an diesem Sonntag entschieden werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%