UEFA-Vorschrift für zulässig erklärt
Bei Turnier dürfen Fußballklubs nicht einer Firma gehören

Bei einem Turnier des europäischen Fußball-Verbandes UEFA dürfen nicht mehrere Vereine einem Unternehmen oder einer Person gehören. Das hat die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel entschieden und eine entsprechende UEFA-Regelung für zulässig erklärt.

dpa BRÜSSEL. Diese Vorschrift sei im Interesse der Fans, da sie einen fairen und ehrlichen Ablauf von Fußballturnieren gewährleiste, begründete EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti die Entscheidung. "Sie vermeidet, das ein Eigentümer von zwei oder mehr Vereinen bei einem Wettbewerb versucht sein könnte, Spiele zu manipulieren", sagte Monti.

Die Brüsseler Wettbewerbshüter stellten eine Untersuchung zu der UEFA-Regelung ein. Sie schreibt seit 1998 vor, dass keine Person zwei oder mehr Fußballvereine führen, verwalten oder sportlich leiten darf, wenn diese an dem gleichen Turnier teilnehmen.

Die Kommission wies eine Beschwerde der Beteiligungsgesellschaft ENIC Plc ab. Das Unternehmen hält Anteile an den sechs Fußballclubs Glasgow Rangers, FC Basel, Vicenza Calcio, Slavia Prag, AEK Athen und den Tottenham Hotspurs. Im Februar 2000 hatte ENIC eine Beschwerde gegen die UEFA eingereicht. Nach Ansicht des Unternehmens ist die UEFA-Bestimmung wettbewerbswidrig, weil sie Investitionen in europäische Vereine verhindere und einschränke.

Die EU-Kommission hat bereits mehrfach ihren Anspruch bekräftigt, im Geschäft mit dem Sport für einen fairen Wettbewerb zu sorgen. Auch der Europäische Gerichtshof hatte festgestellt, dass die wirtschaftlichen Aspekte des Sports unter EU-Recht fallen. ENIC hat nun zwei Monate Zeit, um die Entscheidung vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg anzufechten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%