Archiv
UI-Cup: Bundesliga-Trio vor Halbfinaleinzug

Düsseldorf (dpa) - Mit dem Selbstvertrauen aus den Hinspielen will das deutsche Bundesliga-Trio die Halbfinal-Runde im UI-Cup erreichen. Borussia Dortmund erwartet den KRC Genk, der Hamburger SV den FC Thun und der FC Schalke 04 muss nach Mazedonien zu Vardar Skopje.

Düsseldorf (dpa) - Mit dem Selbstvertrauen aus den Hinspielen will das deutsche Bundesliga-Trio die Halbfinal-Runde im UI-Cup erreichen. Borussia Dortmund erwartet den KRC Genk, der Hamburger SV den FC Thun und der FC Schalke 04 muss nach Mazedonien zu Vardar Skopje.

Während Dortmund das Hinspiel in Belgien mit 1:0 gewonnen und Schalke das Team aus Skopje mit 5:0 abgefertigt hatte, erreichte der HSV in der Schweiz mit Mühe ein 2:2. Dennoch gibt sich HSV-Coach Klaus Toppmöller selbstbewusst: «Wir sind felsenfest überzeugt, ins Halbfinale einzuziehen.»

Theoretisch können sich noch alle drei deutschen Teams für den Uefa-Cup qualifizieren. In der Halbfinal- und der Finalrunde treffen die Bundesligisten nicht aufeinander. Sollten die Hanseaten das Halbfinale erreichen, müsste der HSV beim Sieger des Spiels FC Villareal gegen Spartak Moskau (Hinspiel: 1:0) antreten. Auf Schalke würde der Sieger der Partie Esbjerg fb gegen FK Vetra Rudiskes (Hinspiel 1:1) warten und der BVB hätte ein Heimspiel wohl gegen Uniao Leiria. Denn die Portugiesen setzten sich schon im Hinspiel mit 4:1 beim russischen Club Jaroslawl durch.

Doch BVB-Trainer Bert van Marwijk plant zunächst nur bis zur Partie gegen Genk. Kein Gedanke wird an die nächste Runde verschwendet. Natürlich verleihe der 1:0-Vorsprung gegen Genk ein sicheres Gefühl, sagte der Niederländer vor dem Rückspiel, aber zugleich warnte er vor Überheblichkeit. «Wir müssen konzentriert und motiviert sein, um nicht doch noch zu scheitern», sagte der 52-Jährige, der gegen die Belgier wohl freiwillig auf die EM-Fahrer Jan Koller und Tomas Rosicky verzichtet. «Ich kann nicht direkt aus dem Urlaub ins Spiel einsteigen», forderte Rosicky seine Nichtnominierung. Rosicky und Koller haben nach ihren EM- Einsätzen erst mit dem Mannschaftstraining begonnen.

Beim Reviernachbarn Schalke 04 läuft gegen Skopje vermutlich erstmals das Sturmduo Ebbe Sand und Ailton auf. «Bei den anderen Stürmern weiß ich, wie sie körperlich in Form sind, von Ebbe Sand muss ich mir noch ein Bild machen», kündigte Schalke-Trainer Jupp Heynckes an. Sand hatte nach der EM länger Urlaub und trainiert seit Wochenbeginn mit der Mannschaft.

HSV-Coach Toppmöller vertraut gegen den FC Thun in der AOL-Arena der Startformation aus dem Hinspiel. Somit erhält erneut Stürmer Bernardo Romeo seine Chance. Der Argentinier schien nach den Millionen teuren Neuzugängen Emile Mpenza und Benjamin Lauth schon ausgemustert. Doch HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer sagte nun: «Wir haben ihn zu keiner Zeit angeboten und auch keine Angebote erhalten. Wir gehen davon aus, dass er diese Saison für uns die Tore schießt.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%