Ukraine setzt auf Oberliga-Spieler aus Füssen
DEL-Legionäre bei WM Mangelware

Die Deutsche Eishockey-Liga steht bei der WM in Tschechien nicht mehr so hoch im Kurs wie in den vergangenen Jahren. Nur sechs Legionäre aus der deutschen Eliteklasse gehen in Prag und Ostrau aufs Eis.

HB PRAG. Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) steht bei der WM in Tschechien nicht mehr so hoch im Kurs wie in den vergangenen Jahren. Nur sechs Legionäre aus der deutschen Eliteklasse gehen in Prag und Ostrau aufs Eis.

Österreich setzt auf die Dienste der beiden Düsseldorfer Gerhard Unterluggauer und Martin Ulrich sowie des Kasselers Matthias Trattnig. Aufsteiger Frankreich bietet Stürmer Olivier Coqueux vom DEL-Absteiger Wölfe Freiburg auf. Für Lettland, Gegner der deutschen Nationalmannschaft am Montag (16.15 Uhr/live im DSF), verteidigt Arvids Rekis von den Augsburger Panthern.

Im Team der USA steht Andy Roach von den Mannheimer Adlern. Die Ukraine setzt sogar auf Hilfe aus der deutschen Oberliga: Sergej Kartschenko vom EV Füssen gehört zum Aufgebot des WM-Zwölften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%