Ukraine-Spiel führt Hit-Liste an
TV-Krone für König Fußball

"König Fußball" erhält 2001 die Fernseh-Krone. Das letzte WM-Qualifikationsspiel der Fußball-Nationalmannschaft gegen die Ukraine am 14. November war mit 17,87 Millionen Zuschauern die meistgesehene aller TV-Sendungen des Jahres.

dpa HANNOVER. Das ZDF führt mit der Live-Übertragung aus Dortmund auch die Top Ten der Sport-Hits im Fernsehen an. Unter den zehn zuschauerträchtigsten Sportereignissen befinden sich ausschließlich Fußballspiele und Formel 1-Rennen. Damit setzte sich der Trend der vergangenen Jahre fort.

Vom neuen Fußball-Boom um das Völler-Team, das erst in der Verlängerung die Fahrkarte zur WM 2002 in Japan und Südkorea erkämpfte, profitierte auch SAT.1. Der Bundesliga-Kanal, der mit dem später korrigierten 20.15 Uhr-Sendebeginn für "ran" den TV-Flop des Jahres landete, verzeichnete mit 13,64 Millionen Zuschauern beim Hinspiel in der Ukraine die zweithöchste Einschaltquote in der Sendergeschichte. Damit platzierte sich SAT.1 immerhin auf Rang vier der Sport-Rangliste, noch vor der besten ARD-Übertragung mit dem Klassiker Deutschland - England (12,35 Millionen).

Erwartungsgemäß fuhr auch RTL mit der Formel 1 erneut auf die Spitzenplätze. Die Begeisterung für Weltmeister Michael Schumacher und seine Kollegen ist ungebrochen groß. Der Große Preis von Kanada (14,62 Millionen) und das Rennen in Brasilien (14,19 Millionen) belegen in der Hitliste die Plätze zwei und drei. Mit dem Durchschnittswert von 10,44 Millionen Zuschauern für alle 17 WM-Läufe durchbrach der Kölner Sender erstmals die Zehn-Millionen-Schallmauer.

2002 weitere Top-Quoten erwartet

In einem "Zwischenjahr" ohne Fußball-WM und EM und ohne Olympische Spiele konnte keine andere Sportart die Zehn-Millionen-Grenze überbieten. Gute Quoten erzielten die Skispringer um Martin Schmitt, dahinter folgen Boxen, Tour de France und die Leichtathletik. Die WM in Edmonton litt allerdings unter den ungünstigen Übertragungszeiten in der Nacht.

Bereits zu Beginn des kommenden Jahres erwarten RTL (Vierschanzentournee) und ARD/ZDF (Olympische Winterspiele) Top- Quoten. Der Kampf um Gold, Silber und Bronze in Salt Lake City könnte sogar die Resonanz der Fußball-WM in Japan/Südkorea erreichen. Denn während Skispringer, alpine Skifahrer und Rodler abends zur besten Sendezeit zu sehen sind, finden die WM-Spiele im Juni zwischen 8 Uhr morgens und 13.30 Uhr statt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%