Archiv
Ulrich Blum neuer IWH-Präsident

Der Dresdner Wirtschaftswissenschaftler Ulrich Blum ist neuer Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Die IWH-Mitgliederversammlung wählte den 51-jährigen Professor am Donnerstag in Halle zum Nachfolger von Rüdiger Pohl, wie das Wirtschaftsministerium mitteilte.

dpa HALLE. Der Dresdner Wirtschaftswissenschaftler Ulrich Blum ist neuer Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Die IWH-Mitgliederversammlung wählte den 51-jährigen Professor am Donnerstag in Halle zum Nachfolger von Rüdiger Pohl, wie das Wirtschaftsministerium mitteilte.

Damit ist die monatelange Suche nach einem neuen IWH-Präsidenten beendet. Blum war nach der Absage des favorisierten Freiburger Wirtschaftswissenschaftlers Bernd Raffelhüschen einziger Kandidat für das seit Ende Juni unbesetzte Amt. Blum tritt seinen neuen Posten am 1. November an.

Blum ist Wirtschaftsprofessor und Berater der sächsischen Staatsregierung und lehrt seit 1991 an der Technischen Universität Dresden. Er hatte die dortige Fakultät für Wirtschaftswissenschaften nach der Wende mit aufgebaut. Der bisherige IWH-Präsident Pohl war nach dem Auslaufen seines Vertrages aus seinem Amt ausgeschieden, weil er sich verstärkt seiner wissenschaftlichen Arbeit an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg widmen wollte. Er ist dort seit 1993 Professor für Volkswirtschaftslehre.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%