Ulrich Kalthoff kommt
Mobilcom soll zweiten Vorstand erhalten

Der finanziell angeschlagene Telekomkonzern Mobilcom erwägt nach Angaben aus unternehmensnahen Kreisen die Berufung eines zweiten Vorstands.

Reuters HAMBURG. Es werde diskutiert, den bisherigen Chefjustiziar und Aufsichtsrat Ulrich Kalthoff zum Vorstand zu ernennen, hieß es am Montag in den Kreisen, die damit einen Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD) weitgehend bestätigten. Kalthoff gehöre dem Unternehmen seit acht Jahren an und sei mit sämtlichen Verträgen von Mobilcom vertraut, hieß es weiter. Seine Berufung zum Vorstandsmitglied sei aber noch nicht entschieden.

Nach der Abberufung von Unternehmensgründer Gerhard Schmid als Vorstandschef führt der frühere Finanzchef Thorsten Grenz das Unternehmen seit Juni allein. Wie die FTD weiter berichtete, gilt Kalthoff als Kritiker des Firmengründers, der nach einem monatelangen Streit mit Großaktionär France Télécom vom Aufsichtsrat im Juni als Vorstandschef entlassen worden war. Seitdem versucht Grenz die Kosten in den Griff zu bekommen und Mobilcom mit Hilfe der mit 28,5 Prozent beteiligten France Télécom vor einer Insolvenz zu bewahren. Der teure Ausbau des UMTS-Mobilfunks wurde auf Eis gelegt.

Von Reuters befragte Analysten erwarten, dass Mobilcom am Donnerstag für das zweite Quartal einen operativen Verlust von 59 Millionen Euro nach plus 3,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum bekannt geben wird. Der Umsatz sank nach Einschätzung der Experten zum Vorjahresquartal um 23 Prozent auf 514 Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%