Um 1,1 Prozent im dritten Quartal
US-Wirtschaft schrumpfte stärker als erwartet

Die US-Wirtschaft ist im dritten Quartal deutlich stärker geschrumpft als bisher angenommen. Das US-Wirtschaftsministerium berichtete am Freitag in Washington von einem Rückgang um 1,1 %.

ap WASHINGTON. Vor einem Monat war das Ministerium noch von einem Minus von 0,4 % ausgegangen. Die US-Wirtschaft steht damit mittlerweile fast so schlecht da wie im ersten Quartal 1991, als das Bruttoinlandsprodukt um 2,0 % schrumpfte. Nach Einschätzung einiger Analysten könnte das letzte Vierteljahr sogar noch schlechter ausfallen als das dritte Quartal. Sie rechnen mit einem Rückgang um etwa 1,5 %.

Der private Konsum, bisher die Stütze der Konjunktur war im dritten Quartal rückläufig, zugleich verringerten sich die Investitionen der Unternehmen weiter. Die Anschläge vom 11. September hatten die ohnehin schon schwächelnden US-Konjunktur weiter Druck gesetzt.

Im Laufe dieser Woche hatten sich die schlechten Nachrichten aus den USA gehäuuft. Das National Bureau of Economic Research hatte am Montag erklärt, dass die USA seit März in eine Rezession gerutscht sind. Einen Tag später hatte dann Conference Board, die Organisation, die den Verbrauchervertrauensindex monatlich ermittelt, von einem deutlichen Einbruch im November berichtet. Der Index war von 85,3 im Oktober auf 82,2 im November gesunken. Es war der fünfte Rückgang in Folge.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%