Umfangreiche Gegenmaßnahmen vorgeschlagen
Verkehr ist das Sorgenkind des Klimaschutzes

dpa BERLIN. Der umweltpolitische Sprecher der Grünen - Bundestagsfraktion Reinhard Loske hält den Verkehr für das Sorgenkind des Klimaschutzes. Die in diesem Bereich enthaltene Wachstumsdynamik bezeichnete er am Mittwoch im ZDF-Morgenmagazin als problematisch. Als Gegenmaßnahmen schlug Loske ein ganzes Maßnahmenbündel von der Einführung von schwefelarmen Kraftstoffen im Jahr 2001 bis hin zu verstärkten öffentlichen Investitionen in die Bahn vor. Zudem mahnte Loske eine Verstärkung der Klimaschutzanstrengungen von privaten Haushalten an. Die Industrie hingegen lobte er. Sie hatte sich freiwillig verpflichtet, den CO2- Ausstoß bis 2005 nicht nur um 20, sondern sogar um 28 % zu reduzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%