Umfangreiche Nachbesserungen für die Marktakzeptanz erforderlich
"Girlscamp" belastet Ergebnis von MME

Die Reality-TV Produktion "Girlscamp" hat das erste Quartal des Medienunternehmens MME Me Myself & Eye Entertainment belastet. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrage minus 997 000 DM, nach einem Plus von 575 000 DM im Vorjahresquartal.

Reuters FRANKFURT. Um die Marktakzeptanz der Produktion zu erhöhen, seien umfangreiche Nachbesserungen notwendig geworden, die das Ergebnis belastet hätten, teilte das am Frankfurter Neuen Markt gelistete Unternehmen am Freitagabend in einer Pflichtveröffentlichung mit. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrage minus 997 000 DM, nach einem Plus von 575 000 DM im Vorjahresquartal. Das Betriebsergebnis belaufe sich auf minus 657 000 DM nach plus 572 000, hieß es weiter. Bei der Show "Girlscamp", die auf Sat.1 zu sehen war, wurden zehn Frauen auf einer Kanaren-Insel ständig gefilmt.

Zur Stärkung des Umsatz- und Unternehmenswachstum mit 34,7 Mill. DM hatte MME den Angaben zufolge im ersten Quartal 213 % mehr umgesetzt als noch vor Jahresfrist und zur Realisierung des positiven Ergebnisziels, habe MME ein Kostensenkungsprogramm initiiert, teilte die Gesellschaft weiter mit. Dieses werde ab dem zweiten Halbjahr Wirkung zeigen. Mit den Maßnahmen, deren Schwerpunkt auf der "Flexibilisierung der Personalkosten" liege, solle sicher gestellt werden, dass sich das starke Umsatzwachtum künftig entsprechend beim Ergebnis niederschlagen werde. Weitere belastende Faktoren für das Ergebnis im Auftaktquartal seien die Multimedia-Aktivitäten und hohe Marketingaufwendungen für die Internetportale "Eyedoo" und "ShowNet".

Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr werde auf 80 Mill. DM zurückgenommen, gab MME zudem bekannt. Zuvor hatte sie 95,3 Mill. DM betragen. Ein bislang noch nicht abgeschlossener Großauftrag mache die Reduzierung der Umsatzprognose notwendig. Für das Geschäftsjahr 2001 werde ein ausgeglichenes Ergebnis erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%