Umfrage
Begeisterung für Online-Einkauf lässt nach

Die Begeisterung deutscher Internet-Nutzer für den Einkauf im Web lässt einer Umfrage zufolge erstmals seit mehr als vier Jahren nach.

Reuters HAMBURG. Knapp 53 Prozent der in diesem Frühjahr befragten Internet-Nutzer planten in den nächsten Monaten einen Online-Einkauf, teilte das Marktforschungsunternehmen Fittkau & Maaß am Donnerstag in Hamburg mit. Im Herbst vergangenen Jahres hätten dies noch mehr als 64 Prozent der Websurfer vorgehabt. Ihr Anteil war seit Herbst 1996 von damals knapp 17 Prozent kontinuierlich gestiegen. Fittkau & Maaß befragte eigenen Angaben zufolge fünf Wochen lang mehr als 87 000 Internet-Nutzer zum Online-Einkauf.

Als größtes Problem beim Einkauf per Mausklick bezeichneten 58 Prozent der Befragten, dass die Übertragung von Kreditkarten-Nummern im Internet riskant sei. Mit 57 Prozent fast ebenso viele Internet-Nutzer fürchteten, dass ihre persönlichen Daten an andere Firmen weitergeleitet würden. Knapp 44 Prozent waren der Ansicht, dass die Preise im Web meistens genauso hoch seien wie beim traditionellen Offline-Einkauf. Rund 28 Prozent nannten Schwierigkeiten bei der Produktsuche im Internet, und zwölf Prozent der Befragten beschwerten sich über zu lange Lieferzeiten. Lediglich 9,2 Prozent der Befragten, die mehrere Antworten geben konnten, sahen keine Probleme oder Schwierigkeiten beim Online-Shopping.

Nur eine knappe Mehrheit von 51 Prozent wäre der Umfrage zufolge nicht bereit, für Informationen oder Dienstleistungen im Internet zu bezahlen. 19 Prozent würden für hochwertige, aktuelle Nachrichten oder Daten den Geldbeutel öffnen, für das Herunterladen von Dateien, Musik und Filmen gut 16 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%